Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: - download pdf or read online

By Angelika Kunz

ISBN-10: 3663082482

ISBN-13: 9783663082484

ISBN-10: 3824474875

ISBN-13: 9783824474875

Beurteilung und Präferenzen von Kunden spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung der Anbieter über eine geeignete und an den Wünschen und Bedürfnissen der Endabnehmer orientierte Distributionsgestaltung.

Angelika R. Kunz legt eine detaillierte examine alternativer Distributionswege aus Nachfragersicht vor. Theoretisch fundiert identifiziert und bewertet sie relevante Einflusskriterien für das Beschaffungsverhalten. Aus Neuer Institutionenökonomik und Verhaltenswissenschaft erarbeitet sie eine Synthese und entwickelt auf dieser Grundlage ein neues Kaufmodell mit dynamischen Aspekten. Am Beispiel pharmazeutischer Produkte werden die Kauftypologien empirisch untersucht und Empfehlungen für eine kundenorientierte Distributionsgestaltung abgeleitet.

Show description

Read Online or Download Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien PDF

Best german_9 books

Die Anfangsstadien der Wichtigsten Geisteskrankheiten by Alexander Pilcz PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for iPad: TeamIntelligenz: Ein intelligentes Team ist mehr als die by Bernd Wolfgang Lubbers

Effektive Teamarbeit gilt als Schlüsselfaktor unternehmerischen Erfolgs. Bernd-Wolfgang Lubbers´ Konzept der TeamIntelligenz basiert auf fachlicher, methodisch-strategischer, Führungs-, emotionaler und sozialer Intelligenz. In einem intelligenten group führt jeder jeden. Das Teamganze steht im Vordergrund.

Extra info for Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien

Sample text

2 Die Neue Institutionenökonomik und Marketing Bevor die Gedankenwelt der Neuen Institutionenökonomik für die weitere Analyse herangezogen werden kann, ist im Vorfeld die Fragestellung zu klären, in wieweit die Neue Institutionenökonomik Anhaltspunkte und ein Analyseraster bei der Bearbeitung marketingspezifischer Fragestellungen bietet. Die Institutionenökonomik betrachtet die Transaktionen auf unvollkommenen Märkten. Dabei auftretende Schwierigkeiten versucht die Institutionenökonomik mit Hilfe ihrer Teilgebiete zu analysieren und begründet somit gleichzeitig die Notwendigkeit von Marketingaktivitäten zum Ausgleich dieser Hemmnisse.

5) Die Auswirkungen, die durch das Verhalten der Anbieter und der Nachfrager sowie ausgehend von Austauschobjekten entstehen, zuzüglich der Konsequenzen aus den dafür geltenden Rahmenbedingungen auf die Gesellschaft. -+ Sind sämtliche Gesetze in dieser Form noch zielorientiert und zeitgemäß? Abb. 1 genannten, Explananda spannen einerseits den Dimensionenraum auf, innerhalb dessen die Marketingwissenschaft problemlösend agieren soll, andererseits jedoch ".... sollten sie nicht dahingehend missverstanden werden, dass nur ihre vollständige Berücksichtigung bei der Erklärung eines Problemfeldes zur Legitimation der dazugehörigen Forschungsarbeit im Marketing führt.

Lntrilligator, M. D. ): Handbook of Mathematical Economies, Vol. 111, North Holland Amsterdam 1987, S. 1183. 35 tet werden. 67 Ziel und Inhalt der Prinzipal-Agenten-Theorie ist somit die effiziente Ausgestaltung von Delegations- und Kooperationsbeziehungen . In Kooperationen auf unvollkommenen Märkten entstehen - trotz Anreizsystemen - sogenannte Agency Costs. 68 Die Betrachtung der Absatzwegewahl stellt - aus Sicht der Industrie - eine typische Prinzipal-Agenten-Beziehung dar. Im Auftrag des Herstellers übernehmen die Absatzorgane die Aufgabe, Kaufverträge anzubahnen und abzuschließen.

Download PDF sample

Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien by Angelika Kunz


by Jeff
4.5

Rated 4.53 of 5 – based on 27 votes